Um HDR "High Dynamic Range" Aufnahmen zu machen, braucht man einen Fotoapparat, der es zulässt, die Belichtungszeit der einzelnen Fotos manuell einzustellen. Mit diesem und einem Stativ wird nun eine Bilderserie geschossen, die mindestens aus drei unterschiedlich belichteten Aufnahmen bestehen sollte. Dabei sollte neben einem korrekt belichteten jeweils ein unter- bzw. überbelichtetes Bild dabei sein. Mehrere Aufnahmen erhöhen die Dynamik des Endergebnisses. Mit der Hilfe eines Programms werden diese Bilder nun in ein HDR-Bild umgewandelt.